Mein Rezept für einen strahlenden Teint

Wie ihr wisst, durfte ich anfangs Mai bei parfumcity.ch einige Produkte zum Testen aussuchen. Die Produkte, die ich ausgesucht habe, habe ich euch hier bereits vorgestellt. Für mich war schnell klar, dass ich Produkte für einen strahlenden Teint testen möchte. Denn ich habe praktisch immer Augenringe (*heul*) und eigentlich schon fast aufgegeben ein Beauty-Produkt zu finden, das mir da tatsächlich Abhilfe schaffen könnte. Ja, und ein gutes Serum für einen strahlenden Teint, das wollte ich auch schon immer haben (aber die Dingers sind so verflucht teuer).

Und so kam es, dass ich mir folgende zwei Produkte bei parfumcity.ch für einen hellen, strahlenden Teint ausgesucht habe: Das Skin Illuminating Advanced Brightening Day Serum (geht’s noch länger?) von Elizabeth Arden und den Even Better Eyes Dark Circle Corrector von Clinique. Ich zeige euch diese Produkte zusammen, weil sie für mich zusammen am besten funktionieren.

Und nur zur Erinnerung: Ich habe Mischhaut mit öliger T-Zone und benutze die beiden Produkte nun seit Mitte Mai täglich.

Elizabeth Arden Skin Illuminating Advanced Brightening Day Serum

Was der Hersteller sagt
Dieses konzentrierte und dennoch leichte Serum für die Tagespflege mit leistungsstarken, hautaufhellenden Substanzen wirkt umgehend aufhellend und ausgleichend auf den Teint. Es unterstützt die natürliche Kollagen- und Elastinbildung, so dass die Haut geschmeider, gleichmässiger und vitaler aussieht.

Was ich sage
Das Produkt kommt mit Pipette. Das ist sehr angenehm, denn so kann man das teure Zeugs perfekt dosieren. Als erstes ist mir übrigens der Duft aufgefallen. Yes Baby, das Serum riecht abgöttisch gut!! Es  hat zudem Glanzpartikeli drin, die man sogar mit blossem Auge erkennen kann. Ich benutze das Serum als erstes bei der morgendlichen Gesichtspflege. Die Glanzpartikeli sind nach dem Auftragen mit dem Auge nicht mehr sichtbar, aber ich habe schon das Gefühl, dass der Teint direkt strahlender wirkt. Speziell nach dem Auftragen der (Flüssig-) Foundation, kann ich den Effekt gut sehen (meine ich zumindest!). Vom ersten Moment an hat das Produkt von mir einen Daumen-hoch erhalten. Das einzige Problem für mich ist, dass es sehr feuchtigkeitsspendend ist und in Kombination mit meiner normalen Tagespflege dann zu viel des Guten war. Ich habe also mein zusätzliches 2-Schritte Feuchtigkeitsprogramm am Morgen auf einen Schritt nebst dem Serum beschränkt. Denn eine Feuchtigkeitscreme mit SPF muss IMMER sein. Im Mai und anfangs Juni, als es wegen des Regens noch relativ kühl blieb, war ich überglücklich mit meinem Teint. Er strahlte und fühlte sich grossartig an. Trotz Gesichtsprimer wurde meine T-Zone bis Mittag schon etwas ölig, das konnte ich aber jeweils gut kontrollieren. Schwieriger ist es nun bei 30 Grand draussen. Da merke ich schon, dass das Serum wohl eher für trockenere Haut geeignet ist. So ist das halt bei allen Produkten mit Glanzpartikeln. Wir ölige Damen müssen uns ja beim aktuellen ‚Glowing Skin‘ Trend sowieso zurückhalten. Da kommt es also nicht überraschend, dass das Skin Illuminating Serum von Elizabeth Arden nicht unbedingt für ölige Haut bestimmt ist.

An sehr heissen Tagen lasse ich das Serum nun weg, nutze es aber weiterhin regelmässig. Ich blotte dann halt einmal (oder zweimal) öfters am Tag. Nicht optimal, aber der strahlende-Teint-Effekt ist zu schön, um ihn schon wieder aufzugeben!

Clinique Even Better Eyes Dark Circle Corrector

Was der Hersteller sagt
Clinique Kosmetik Clinique Even Better Eyes Dark Circle Corrector Perfekt, um die gesamte Augenpartie aufzuhellen. Eine Extra-Dosis an Hydratation bewirkt, dass die dünne Haut unter den Augen weniger transparent erscheint und der kühle Massage-Applikator erfrischt sofort müde aussehende Augen. Geeignet für alle Hauttypen. Reduziert Augenringe und Schwellungen unter den Augen. Spendet Feuchtigkeit und stärkt die Haut. Hellt die Augenpartie auf. Gibt müden Augen ein frisches und ausgeruhtes Aussehen. Eine klinisch nachgewiesene Aufhellung dunkler Ringe um 30% innerhalb von 12 Wochen.

Was ich sage
Das Produkt kommt in einer kleinen Tube mit metallener, flächiger Spitze. Die Spitze ist so geformt, dass man damit angenehm um das Auge herum fahren kann. Durch das Metall fühlt sich dies super kühlend an, morgens natürlich ein herzlich willkommener Effekt. Das Produkt selber kommt in der Mitte des flachen Teils der Spitze heraus. Für die Applikation macht dies total Sinn. Da man aber nicht sieht, wie viel Produkt  man rausdrückt beim Auftragen, fällt die richtige Dosierung etwas schwer. Das finde ich nur semi-optimal. Ansonsten ist das Produkt relativ flüssig und hautfarben. Ausserdem lässt es sich super einarbeiten in die Augenpartie. Ich fahre mit dem Applikator immer einige Male unter dem Auge hin und her für den kühlenden Effekt und massiere es dann anschliessend mit den Fingern in die Haut ein. Das Produkt ist sehr pflegend, ein weiteres Plus. Denn das muss eine Augencreme zwingend sein, auch wenn sie darauf abzielt, dunklen Schatten unter den Augen verschwinden zu lassen. Die Make-up Applikation danach ist ein Traum. Ich nutze trotz allem zusätzlich einen farbkorrigierenden und einen aufhellenden Concealer unter den Augen. Aber das Endresultat sieht mit dem Dark Circle Corrector nochmals eine Spur besser aus als ohne. Très bien!

Für mich macht den aufhellenden Effekt tatsächlich die Kombination dieser beiden Produkte aus. Das eine kümmert sich um die Aufhellung und Ebenheit des Hautbildes, das andere um die dunklen Schätteli unter den Augen. Alles in allem bin ich sehr happy mit meiner neuen Beauty Routine für einen strahlenden Teint. Ob ich mir das Brightening Day Serum selber nachkaufe, da bin ich noch unsicher. Wäre jetzt Winter, würde ich sagen „aber logo!“, aber jetzt im Sommer ist es doch etwas problematisch. Da gebe ich noch nicht ganz auf, vielleicht noch ein Produkt zu finden, das noch besser auf meinen Hauttyp abgestimmt ist.

Welche aufhellenden Produkten benutzt ihr? Oder sagt ihr euch „Blasius, wer braucht denn solchen Schischi?“ – haha, wäre auch legitim! Nicht vergessen Ladies, schön seid ihr auch ohne aufhellende Produkte, aber ein bisschen strahlen kann nicht schaden, gelle.

*Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. In diesem Beitrag gebe ich jedoch meine ehrliche Meinung wieder.*

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.