Make-up Do’s und Don’ts

wer kennt den moment nicht, wenn man einer person begegnet und man seinen blick nicht mehr vom überauffälligen pinken lippenstift oder dem übertriebenen schwarzen kajal wenden kann?

naja, schlussendlich ist make-up immer eine geschmackssache. trotzdem empfehle ich aus erfahrung, dass es sinn macht sich an gewisse regeln zu halten und dass weniger eigentlich immer mehr ist.

so gern ich euch auch mal eine eigene version der typischen do’s und don’ts liefern würde, so kenne ich dieses perfekt passende bild von samantha chapman, eine bekannte visagistin und youtuberin aus england. sie zeigt auf diesem foto die typischen fehler, welche immer wieder beobachtet werden:

1. die foundation soll zu eurem hautton passen. es loht sich nie mit einer dunkleren foundation eine bräunung vorzutäuschen.

2. die augenbrauen sollen immer natürlich betont werden – balken sind in jedem fall und immer zu vermeiden.

3. das augen make-up sollte immer möglichst verblendet werden und keine groben ränder haben. es loht sich also immer in einen verwischpinsel zu investieren. auch allzu dunkel wirkt nur für den abend oder einen speziellen anlass wirklich gut.

4. auch das rouge muss immer verblendet werden, pink leuchtende backen sind nicht chic und wirken nie natürlich.

ausführlicher erklärt euch sam das alles in ihrem zum foto passenden video (leider ist es auf englisch, sie hat aber eine enorm klare aussprache):


und mein persönliches do’s und don’ts foto folgt bestimmt noch!

mehr über samantha (sam) chapman, findet ihr auf ihrem blog, den sie unter dem namen pixiwoo mit ihrer schwester zusammen führt. die beiden haben auch eine riesige vielfalt an tutorials auf ihrem youtube kanal.

-eure sara

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.